Herzlich willkommen bei der Naturheilpraxis Luminis

Wir betrachten die Symptome und Krankheiten aus einem anderen, natürlicheren Blickwinkel als die konventionelle Medizin und stellen die individuelle Gesundheit und die Ursachenbekämpfung in den Mittelpunkt. Erfahren Sie hier mehr über Naturheilverfahren und Gesundheit.

Alternative Heilmethodik bedeutet aber nicht den Verzicht auf Schulmedizin und ärztlichen Rat, sondern vielmehr die Unterstützung des körperlichen Wohlbefindens und der Vorbeugung.

Wir sind EMR Zertifiziert, ASCA, EGK, Visana und somit von meisten Krankenkassen - bei abgeschlossener Zusatzversicherung anerkannt.

EMR = ErfahrungsMedizinischen Register 

Terminvereinbarung

Naturheilpraxis Luminis - Sandra Meister

Büelgass 12 - 8625 Gossau

043 266 99 88 / 076 387 00 88

sandra.meister@luminis.ch

Schwermetallbalastung

 

Schwermetalle neigen dazu, sich  im Körper anzusammeln und sich in Knochen, Leber, Niere und anderen Gewebestrukturen abzulagern. Sie haben äusserst lange Halbwertzeiten und sind sehr schwer auszuscheiden. Die durchschnittlichen Städter von heute sind etwa 500 bis 1000-mal stärker mit Schwermetallen belastet als die Menschen vor  der Industrialisierung. Auf dem Land ist die Belastung mit Arsen doppelt zu hoch, in den Städten hat sich  die Bleikonzentration verdoppelt und die Cadmiumbelastung vervierfacht.

 

Darum ist es sehr wichtig, dass wir die Schwermetalle, vermeiden, binden und ausscheiden.

 

Mineralstoff-Bilanz

 

  • Die Konzentrationen der Mineralien und toxische Metalle kann man direkt auf der Zellebene feststellen, was für eine adäquate Therapieempfehlung entscheidend ist

  • Es gibt einen aktuellen Status der Mineralien im Gegensatz zu einer Haaranalyse, wo die gemessene Konzentration teilweise über 6 bis 12 Monate zurück liegt

  • Der Erfolg der Nahrungsanpassungen und allfälligen Nahrungsergänzungen kann oft bereits nach 6 bis 12 Wochen nachgewiesen werden

  • Der gratis Präscreen garantiert dem Patienten zudem, dass nur kostenpflichtig gemessen wird, wenn entweder ein Mineralmangel oder eine allfällige Metallbelastung vorliegt

 

  • Die Messung erfolgt innert 30 Sekunden, was unmittelbare therapeutische Massnahmen erlaubt

  • Die Messung ist sehr stabil, reproduzierbar und nicht abhängig vom Tagesmoment

  • In Zusammenhang mit der bisherigen Diagnostik von toxischen Metallen werden häufig falsche negative Tests festgestellt. Bei der Oligoscan-Messung hingegen  kann man die Metalle auf Zellebene feststellen!

  • Durch Wechselwirkungen von vielen Mineralien, Spurenelementen und toxischen Metallen, zeigt eine OligoScan-Analyse, welche Körpersysteme gefährdet sein könnten

Hier in der Praxis scannen: Bilanz-Auswertung mit mehrseitigen auf sie abgestimmtes Skript.                                                  nur CHF 120.-