Die Rizol-Therapie

 

Auf der Basis sogenannter Ozonide aus Rizinusöl und Olivenöl können Rezepturen hergestellt werden, die sich gegen pathogene Keime bewährt haben, vor allem solche, die anaerob, d. h. unter Sauerstoffmangel, leben, wie z. B. Candida-Pilze, Bakterien und Parasiten. Die erwünschte Wirkung konnte durch Zusatz von Walnuß-, Nelken- und Wermutöl erheblich gesteigert werden. Die Rezepturen wirken nicht nur breitbandig auf diese Keime, sondern löst darüber hinaus einen Reiz zur Ausscheidung von Toxinen aus. In vielen Fällen konnte eine spürbare Besserung der Beschwerden verzeichnet werden. Ermutigend sind die Forschungsergebnisse mit Turmorzellen.

​Carsten Stiftung

Rizol ortodoc 1 (PDF)
Rizol ortodoc -Publikation (PDF)
Terminvereinbarung

Naturheilpraxis Luminis - Sandra Meister

Büelgass 12 - 8625 Gossau

043 266 99 88 / 076 387 00 88

sandra.meister@luminis.ch